headerphoto
Archiv Schuljahr 2010/11
Beste Berufsaussichten für ausgebildete Pflegekräfte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Youssef El Fadely   
Mittwoch, den 27. Juli 2011 um 05:30 Uhr
alt

    Dreijährige

   Berufsfachschule

   Altenpflege 

   (B7AL308)

   Zweijährige

   Berufsfachschule

   Pflegeassistenz

   (B7LP09)

alt
alt

   Zweijährige

   Berufsfachschule

   Sozialassistent/in

   Schwerpunkt 

   Familienpflege

   (B7F209)

 

Der Arbeitsmarkt für Pflegekräfte könnte nicht besser sein. So strahlen sie jetzt auch - die staatlich geprüften Pflegeassistent/innen, die staatlich geprüften Sozialassistent/innen mit Schwerpunkt Familienpflege und die zahlreichen Altenpflegerinnen und Altenpfleger.
Alle drei Berufsgruppen haben in ihrer zwei- bzw. dreijährigen Ausbildung fundierte Kenntnisse in der Pflege erlangt. Je nach Schulform waren unterschiedliche Eingangsvoraussetzungen erforderlich.
Als "Zugabe" zum Berufsabschluss erhalten die Pflegeassistent/innen den Sekundarabschluss I Realschule.
Die Sozialassistent/innen werden für Ihre Mühe gar mit dem erweiterten Sekundarabschluss I belohnt.
Für die Altenpfleger geht´s bei Bedarf weiter mit der Tätigkeit als Pflegefachkraft in ambulanten Pflegediensten, in der teilstationären Tagesbetreuung oder in stationären Seniorenheimen. Sie können sich unter den Arbeitsangeboten aussuchen und ergreifen oft relativ schnell die Chance verantwortlicher Pflegekräfte in Leitungspositionen. Einige entscheiden sich auch für die Fachoberschule Gesundheit-Pflege, um anschließend mit der Fachhochschulreife ein Studium aufzunehmen.
Allen Absovlent/innen gratulieren wir recht herzlich und wünschen alles Gute für den weiteren Lebensweg!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 10:10 Uhr
 
Hauptschulabschluss geschafft! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 23. Juli 2011 um 14:44 Uhr

 

 

Ziel erreicht: Hauptschulabschluss für 11 BVJ-Schüler/innen der BBS III

Glücklich und voller Zuversicht für den weiteren beruflichen Weg sind 11 Schüler/innen aus dem Berufsvorbereitungsjahr in die Sommerferien gestartet.

Über ein Schuljahr hinweg hatten sie an zusätzlichem Deutsch-, Englisch- und Mathematikunterricht teilgenommen und sich Abschlussprüfungen unterzogen. Für ihre Zusatzleistung wurden sie mit dem Hauptschulabschluss belohnt.

Auf dem Bild zu sehen sind Tamara Behrmann, Mellody Hoff, Thorge Jacobsen, Silvan Kaval, Sandra Köhler, Thomas Kurzydym, Marie Obluda, Perla Massiel Péna, Andreas Plättner und Zülküf Turgut mit den Lehrerinnen Margit Dankers, Bärbel Gebuhr und Doris Tümmers. Nicht mit auf dem Bild ist der Schüler Hussein Said.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 10:13 Uhr
 
BBS III und Geestlandschule erhalten Stern für die Mensa PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 04. Juli 2011 um 12:43 Uhr

Im Schuljahr 2010/11 waren die Zweijährige Fachschule Hauswirtschaft, Klasse 1 der BBS III Stade an drei Tagen und die Schülerfirma Geestlandia der Geestlandschule Fredenbeck an einem Tag in der Woche für die Mittagsverpflegung in der Geestlandschule zuständig. Begleitet wurde dies von der Lehrerin Frau Wellm vor Ort.
Ende des Schuljahres 2009/10 hatten sich die Schulen mit dem Kooperationsprojekt FaMiGe bei "Schulen auf Ess-Kurs - 2011" beworben.

 


Natalie Wedzel, F2Y110 -Zweijährige Fachschule Hauswirtschaft, Klasse 1- schreibt:

Ein Jahr Arbeit liegt nun hinter uns. Am 28.06.2011 ging es zur Verleihung des Sterns nach Celle, es fuhren Frau Wellm, zwei Schüler der Schülerfirma und eine Fachschülerin mit, um den Preis entgegenzunehmen.

In Celle erwartete uns ein buntes Programm. Es wurden Reden gehalten von:
- dem Stadtrat der Stadt Celle
- dem Staatssekretär des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz sowie
- der stellvertretenden Geschäftsführerin der Verbraucherzentralen Niedersachsen e. V..

Während des Tages präsentierte eine Dipl. Oecotrophologin der Hochschule Fulda einen Vortrag über "Neue Ideen zum Schnittstellenmanagement und zur Kommunikation in der Schulverpflegung". Nach dem Vortrag hatten die Teilnehmer Zeit sich mit den anderen Teilnehmern auszutauschen.

Am Nachmittag kam es dann zur Verleihung der Sterne. Insgesamt wurden 22 Schulen ausgezeichnet. Die Kooperation BBS III Stade - FaMiGe - mit der Geestlandschule Fredenbeck hat an diesem Tag ihren ersten Stern erhalten.

Nach der Sternvergabe machten wir uns wieder auf die Heimreise, der Tag in Celle war anstrengend, aber sehr interessant.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung der Verbraucherzentralen Niedersachsen.

 

 

Das Team der Fachschülerinnen der BBS III Stade und die Schüler der Schülerfirma Geestlandia.

Der erste Stern für die BBS III Stade und die Geestlandschule in Fredenbeck

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 10:13 Uhr
 
"Ich habe einen Traum" - Schulgottesdienst in der Markuskirche PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 03. Juli 2011 um 10:43 Uhr

Danke, liebe Klasse B1SFB10, für den schönen Gottesdienst.

Wir sahen einen Film, verfolgten eine Talkshow, schauten bei einem Rollenspiel zu. Eure Botschaft war so verpackt, dass wir sie gut vestehen konnten!

Und: Ihr habt viele bekannte Lieder zum Mitsingen ausgesucht. Das hat den Gottesdienst erst so richtig schön gemacht!

(Kommentar von Schüler/innen der Schule)

Schüler des Berufsvorbereitungsjahres unterstützen die Klasse Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Familienpflege und wurden dadurch in den Gottesdienst eingebunden.

Lehrerin Christiane Stöver und Pastor Volker Dieterich-Domröse freuten sich über den Riesen-Traumfänger!

Wunderbar klang wieder Lorrie Berndts Gesang und ihr Orgelspiel. Danke!

Passend zum Thema tauchte warme Juni-Sonne die Markuskirche in ein warmes Licht - einfach traumhaft schön.

Jede und Jeder im Schulgottesdienst bekam Gelegenheit, in der Stille seinen persönlichen Träumen nachzugehen und sie aufzuschreiben.

Als Beitrag dafür, dass auch Träume anderer Menschen auf den Weg gebracht werden, sammelten die Schülerinnen und Schüler für das Projekt "Ich möchte ein Kind sein" der Aktion Brot für die Welt.

Das sind sie, die Ideenfinder, Planer, Organisatoren und Durchführenden des Schulgottesdienstes 2011 der BBS III Stade:

o. l. Lorrie Berndt, die Organistin, daneben Ute Grade, Religionslehrerin mit ihren Schülerinnen und Schülern der B1SFB10, ganz vorn links ein Schüler noch kostümiert vom Rollenspiel. Nicht auf dem Bild ist die Klassenlehrerin Silke Ravok. Vorn rechts: Pastor Volker Dieterich-Domröse von der Markusgemeinde Hahle-Haddorf.

Er begleitet den Schulgottesdienst der BBS III Stade seit mehreren Jahren in Absprache mit Frau Grade ... und hat sichtlich Freude bei der Durchführung!

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 10:05 Uhr
 
Schülerinnen und Schüler erhalten Zertifikate PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Susanne-von-Hennig   
Sonntag, den 03. Juli 2011 um 04:37 Uhr

Frau Klatte vom Vorstand der Wirtschaftsjunioren Stade

In ihrer Ansprache zum Thema "Ökonomische Kompetenz" stellte Frau Klatte das Interesse und das persönliche Wollen des Einzelnen in den Vordergrund. Erst damit könne unternehmerisches Handeln verstanden und dadurch Erfolg in der Berufswelt erreicht werden.


 

Herr Jordan, Akademie für Wirtschaft und Logistik GmbH

71 Schülerinnen und Schülern gratulierte Herr Jordan und überreichte dann zusammen mit der Projektkoordinatorin Frau Poggemann, ebenfalls AWL, sowie den Schulleitern die Zertifikate - manche jungen Leute hatten gar alle drei Module erfolgreich gemeistert!

Am 20.06.2011 fand im Forum des Neubaus der BBS III Stade die offizielle Übergabe der Unternehmerführerschein-Zertifikate statt.

Neben Schülerinnen und Schülern der BBS III Stade erhielten auch Lernende der Jobelmann-Schule, BBS I, der Berufsbildenden 

Schulen II Stade, der BBS Buxtehude und der Hauptschule Hohenwedel in diesem feierlichen Rahmen das Dokument ihrer besonderen

und zusätzlich erworbenen Kompetenz.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen der Zweijährigen Fachschule Hauswirtschaft der BBS III hatten sich im Unterricht

(Modul C), an Samstagen (Modul B) bzw. im Selbststudium (Modul A) auf die verschiedenen Prüfungen vorbereitet und konnten alle

an diesem Tag stolz ihre Zertifikate mit nach Hause nehmen. Einige Schülerinnen haben sogar alle drei Prüfungen erfolgreich

bestanden. Sie werden sie im Rahmen ihrer Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt den zukünftigen Arbeitgebern als Nachweis von

Wirtschaftswissen und Eigeninitiative vorlegen können.

Ebenfalls erhielten Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit - Pflege,

Klasse 12 der BBS III das Zertifikat für das Modul A, für das sie die Onlineprüfung erfolgreich bestanden hatten.

Abgerundet wurde das Programm durch ein Rollenspiel von Zertifikatsinhabern der BBS Bremervörde sowie mit einem

Fingerfood-Buffet, das von Schülerinnen und Schülern der BBS III Stade zubereitet worden war.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 10:11 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4